best html templates

21.03.2020

Krisen

Nun habe ich mich doch entschlossen, das Thema Krisen näher zu betrachten, da es notwendig geworden ist. Dabei will ich das inhaltlich wieder anders machen als andere wie meine ganze bisherige Webseite auch.

Die Welt verändert sich dramatisch und wird nie wieder so sein, wie wir sie kennen! Auch nicht nach der Corona-Krise.

Eine Krise jagt die nächste und sie werden immer schlimmer. Und anstatt nachzudenken und aus den Fehlern endlich zu lernen machen wir im wesentlichen weiter wie bisher! Was bisher gut gegangen ist soll doch auch in der Zukunft so gehen? Das kann tödlich enden. Für alle!

Und die aktuelle Corona-Krise ist noch ein relativ kleines Übel. Wir werden uns nach Zeiten zurück sehnen, wo wir "nur" eine Corona-Krise hatten.

Krisen zeigen besonders deutlich die Fehler und Versäumnisse in der Vergangenheit, die sich in der Zukunft auswirken.

Und sie zeigen meist auch, dass wir immer wieder die gleichen Fehler machen. Nachsorge statt Vorsorge, Arroganz und Ignoranz, fehlende Verantwortungsbereitschaft, chaotischer Aktivismus an Stelle eines klugen und wohlüberlegten Handelns. Abgrenzung an Stelle eines gemeinsamen solidarischen Handelns.

Und solche Fehler und Versäumnisse rächen sich später bitter.

Im Teil 1 möchte ich auf die Corona-Krise eingehen, im

Teil 2 auf die Klimakrise

Teil 3 die Flüchtlingskrise

Teil 4 die Anpassungskrise

Teil 5: die Beschäftungskrise

Teil 6 Informationskrise und der Abbau der Demokratie

Teil 7 ernsthafte Gefahren aus der Entwicklung von Wissenschaft und Technik

Teil 8 die Innovationskrise

Teil 9 die Wissenschaftskrise 

Teil 10 Angreifbarkeit - äußerst gefährlich

Teil 11 Krise in Medizin und Gesundheitswesen

Teil 12: Korruptionskrise

eingehen und dabei wieder Analysen und im  Teil 9  Lösungswege vorstellen.

Weitere aktuelle Krisen wie Finanz- und Wirtschaftskrisen, Erziehungs- und Bildungskrise u.a.m. und deren Lösungen habe ich bereits in anderen Artikeln vorgestellt.

Ich möchte auch auf die Seite Sprüche verweisen, da Sprüche Weisheiten in Kurzform sind und sich diese am besten verbreiten lassen als Aufreißer.

Teil 1 -Corona: Was ist gerade aktuell? Hier möchte ich aus der Vielzahl von Entwicklungen nur einige wenige herausnehmen, um das Schema aufzuzeigen.

1. Die Massnahmen des Staates werden auf der Basis der aktuellen Statistik geplant. Diese Statistik hängt aber bei Corona ca. 10 Tage zurück, da von der Ansteckung bis zum Ausbruch bis zu 14 Tage vergehen. Wenn überhaupt noch ein Test gemacht werden kann dauert dieser nochmals 2 Tage bis in die Statistik. Die Dunkelziffer ist also geschätzt 10-20 mal so hoch, wenn nicht höher. Aber die geplanten Massnahmen beziehen sich nur auf die aktuelle Statitsitk und greifen viel zu kurz. Einer der größten Fehler im Anfangsstadium war, dass vom "Gesundheitswesen" die Hausärzte komplett vergessen wurden, also die erste Anlaufstelle. Und so ging die gesamte "regierungsorganisation" dann weiter, geprägt von Pleiten, Pech und Pannen. Auf Kosten unserer Menschen. Ich habe die Hoffnung, dass diese Politik zum Ende der Krise nicht noch als erfolgreich gefeiert wird!

2. Neben der Corona-Opfern wird die Suizid-Rate ansteigen bei den Menschen, deren Existenz zerstört wurde, deren Einkommen weggebrochen ist ohne kurzfristige andere Lösung, die verzweifeln, da die Solidarität zwischen Staat und einzelnem Bürger bei fast 0 ist. Z.B. sind Arbeitsämter und Jobcenter für viele nicht mehr erreichbar. Muss ich noch was sagen?

Die Kleinunternehmer, die Selsbtändigen, die Künstler,.......... Hier rächts ich besonders, dass ein Grundeinkommen nie ernsthaft diskutiert und zu einem Abschluss gebracht wurde.

3. Auf der einen Seite sitzen viele Millionen untätig zu Hause auf dem Sofa und erwarten den Quarantäne- Burnout, während andere Sonderschichten bis zur Erschöpfung fahren. Chaos, wohin man schaut! Da müssen erst einige Bürger darauf kommen, dass auch Wörter wie Solidarität in unserem Sprachgebrauch vorhanden sind.

4. Die Gesellschaft beginnt zu bröckeln und zusammen zu fallen. Börsencrashs werden wahrscheinlich und damit Finanzsysteme implodieren, unzählige Insolvenzen führen zu Markteinbrüchen, die Infrastruktuern sind gefährdet und die Sicherheit ist völlig unvorbereitet. Hochkonjunktur für Verschwörungstheoretiker und gezielte Falschmeldungen, Cyber-Angriffe auf wichtige Infrastrukturen usw. Kriminelle im Großen wie im Kleinen werden ihre Chancen nutzen!

5. Aber es kommt noch wesentlich schlimmer! Ich möchte Corona an dieser Stelle beenden und zu den wirklich schlimmen Krisen kommen, die wir derzeit vollständig verdrängt haben und am Schluss möchte ich Vorschläge für sinnvolle Lösungen unterbreiten.

Als letztes nur noch: Doro Pesch hat wahrscheinlich schon 1993 Corona vorausgesehen in ihrer wunderschönen Ballade: "Alles ist gut! Wir werden nur nicht alle überleben!"

Weiter zur Hammerkrise Nr. 1 - die Klimakrise - sie kann das Ende der Menschheit bedeuten - warum?

Ein wichtiges Buch nebenbei zum Verständnis: Umberto Ecco, "Über Gott und die Welt", Feudalismus und Sklaverei im modernen aktuellen Kapitalismus durch internationale Konzerne, Banken, vereine und Organisationen.